Regionalmarkt

Die Zahl 13 war für den diesjährigen 13. Schwabacher Regionalmarkt kein schlechtes Omen. Im Gegenteil, schon Tage vorher war ruhiges Hochdruckwetter mit sogar  sommer-lichen Temperaturen weit über 20 Grad angekündigt und im Gegensatz zu manchen Wettervorhersagen, die sich dann von Tag zu Tag ändern hielt die Vorhersage stand.

So mussten wir uns diesmal keine Gedanken um die Regenfestigkeit unseres Standes machen, vielmehr mussten wir an unseren Tischen für Sonnenschutz sorgen. Am Morgen kam dann doch noch etwas Panik auf, da um 9:00 Uhr immer noch keine Tische uns Bänke vorhanden waren.

Als dann  die heißersehnten Tische und Bänke eintrafen, löste sich die Anspannung schnell auf und es war eine Freude zu sehen wie viele Schwabacher und Besucher aus der Region sich für Produkte aus unserer Umgebung interessierten.

Obwohl wir in unmittelbarer Nähe zum Bratwurststand unsere Verkaufstheke aufge-schlagen hatten, war der Andrang für unsere selbstgemachte Kartoffelsuppe und für die Baggers mit Apfelmus riesengroß. Da die Baggers frisch zubereitet werden müssen, entsteht um die Mittagzeit immer eine lange Schlange an unserem Stand. Es war schön, dass sich die "Hungrigen" trotz Wartezeit für unser selbstgemachtes Essen entschieden haben. Mittlerweile haben wir natürlich auch schon unsere Stammkundschaft die weiß, dass sich das Warten lohnt. Und so waren wir bereits gegen 14:00 Uhr restlos ausverkauft.

Jetzt hatten wir auch ein wenig Zeit um uns zumindest einen Kaffee zu gönnen. Ihr werdet es nicht glauben, aber vom Essen das wir verkaufen bekommen wir meistens nicht viel ab. Wenn es mal losgeht ist der Andrang so groß, dass sich keiner mehr traut unseren Kunden etwas wegzuessen!

Es war ein wundervoller, gelungener Samstag und es macht Spaß, Selbstgemachtes zu verkaufen. Vielleicht habt Ihr auch mal Lust bei unserem Stand mitzuhelfen.

Vielen Dank an alle Helfer und an alle, die unseren Stand besucht haben!