Landesvorstand des BN zu Besuch in Schwabach

Im Frühjahr 2010 war der Landesvorstand des BN in Schwabach zu Besuch. An verschiedenen Orten in der Stadt besprach er mit der Kreisgruppe aktuelle Themen.

In Limbach wurden die Flächen besichtigt, die als Wohnbebauung neu in den Flächennutzungsplan der Stadt Schwabach aufgenommen worden sind. Der Landesvorsitzende, Prof. Dr. Hubert Weiger, äußerte sich eindeutig und eindringlich zum Thema Flächenverbrauch.

Ebenfalls wurde das von Günter Grimm initiierte Obstbaumprojekt vorgestellt und die Gefährdung alter Obstbaumsorten durch den aktuellen Siedlungsdruck thematisiert. Auch die heimischen Raritäten besichtigte der Landesvorstand. Hier eine alte Tafelbirne mit besonders großen Früchten, die Aareneer Pfundsbirne. Der Baum am Standort in der Penzendorfer Straße ist wohl einer der mächtigsten Birnbäume in Süddeutschland mit einem Stammumfang von zwei Meter vierzig.

Der Landesvorstand war von dem naturhistorischen Birnbaummonument, wie es Hubert Weiger nannte, sehr beeindruckt. Gemeinsam wurden die Möglichkeiten erörtert, dem Sorten- und Artensterben vor Ort entgegenzuwirken.