Zur Startseite

Kinder+Jugend

Freihandelsabkommen

Aktion Baumscheibe Bahnhof

Fotoaktion der Kippenkiller - Pro Natur - Pro Wasser - Aktion zum Nachverfolgen

Die Kippenkiller befreien die Baumscheibe des Ahorns am Schwabacher Bahnhof in der nächsten Woche von den dort hingeworfenen Zigarettenkippen.

Die Giftigkeit und das in fast allen Zigarettenkippen enthaltene Mikroplastik sind, so wie die Schäden, die sie in der Umwelt verursachen, bekannt. Die Menge der heute Morgen (01.07.2024) von 07:00 bis 08:40 gesammelten Kippen auf der Baumscheibe des Ahorns und dem Bahnhofsplatz in der näheren Umgebung geben wir nächste Woche bekannt. Die Baumscheibe hat einen Durchmesser von etwa 2,5 bis 3 m. Rechts und links vom Baum wurden auf circa 10 m Breite die Kippen eingesammelt. 

Bis nächste Woche Mittwoch veröffentlichen wir tagesaktuell Bilder der Baumscheibe. Wir wollen damit nachverfolgen, ob unsere Sammelaktion eine positive Wirkung erzielt hat. Fragen, Anregungen u.a. gerne an kippenkiller-sc@gmx.de.

Fazit

Besten Dank an alle, die ihre Kippen nicht mehr auf die Baumscheibe werfen, heute  waren nur 3 neue Kippen dort. Den Kippenaschenbecher von der Stadt direkt neben dem Baum finden wir ebenfalls gut.

Leider wurden im restlichen Bahnhofsbereich und den Kurzzeitparkplätzen wieder ordentlich Kippen falsch entsorgt. Nachdem noch ein halber Bussteig gesäubert wurde war der Eimer wieder mal voll.

Tag 8

08. Juli 24 heute lag keine neue Kippe auf der Baumscheibe. Obwohl heute kein Feiertag ist. Was ist passiert? Haben wir Erfolg gehabt? Bleibt die Baumscheibe ab jetzt kippenfrei? Wie sieht es ansonsten am Bahnhof aus? Rund um den Eingang zur Unterführung habe ich einige Kippen gefunden, auf der anderen Seite bei den Fahrradboxen und dem WC Haus lagen auch genug und auf den 6 Kurzzeitparkplätzen waren so viele, das der kleine Eimer wieder voll geworden ist. 

Tag 7

Wie gestern am Samstag sind auch heute nur wenige Kippen dazu gekommen. Der Unterschied zwischen Arbeitstagen und Wochenende ist verständlich, da viele Menschen am Wochenende nicht am Bahnhof sind und damit auch nichts wegwerfen können. Erstaunlich ist allerdings die Menge, die auf den 6 Kurzzeitparkplätzen zwischen dem Ahorn und dem Zeitungsladen seit Montag falsch entsorgt wurden Immerhin wurde das 1 kg Plastikeimerchen wieder voll.

Tag 6 - 93 Zigarettenkippen

Am Samstag 6. Juli 24 wurden von der Baumscheibe 93 Kippen eingesammelt. Bei 92 Zigaretten von Montag früh bis Samstagnachmittag liegen wir bei etwa 17 Kippen täglich. Das bedeutet im Jahr werden nur auf dem kleinen Stück des Wurzelbereichs vom Ahorn 6205 Kippen falsch entsorgt.  Wir finden das unvorstellbar und starten jetzt eine Unterschriftensammlung. Unsere Kippen Sammeltermine am jeweils letzten Donnerstag im Monat starten um 18 Uhr am Schönen Brunnen. Ab jetzt haben wir die Listen dabei. Wer für das Erheben des Bußgelds ist, kann dort gerne zum Unterschreiben hinkommen. Oder einfach mal im BN Büro vorbeischauen, Südliche Ringstraße 17. Tel.: 091225144.

Tag 5 _Nur drei Kippen mehr seit gestern

Tag 4 - 66 Zigarettenkippen

Tag 3_ 38 Kippen

Tag 2 - schon 21 weggeworfene Kippen!

Tag 1


Kippenkiller

Das Wegwerfen von Zigarettenkippen in die freie Natur oder im öffentlichen Straßenraum stellt eine ernstzunehmende Umweltbelastung dar. Bei Aufräumaktionen machen sie 30 bis 40 Prozent des anfallenden Abfalls aus. 

Bis Ende September treffen wir uns deshalb immer am letzten Donnerstag im Monat um 18 Uhr am Königsplatz, um gemeinsam unser schönes Schwabach von weggeworfenen Kippen zu befreien. Außerdem planen wir für dieses Jahr auch wieder eine Informationsveranstaltung, um die Bürger aufzuklären und ein Bewußtsein für dieses Umweltgift zu schaffen. 

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte eine Mail an: kippenkiller-sc@gmx.de 


Info zu Zigarettenkippen

Wie entsorgt man E-Zigaretten und ähnliches?

Die Kippenkiller finden leider auch weggeworfene E-Zigaretten oder deren Auffülltanks für die nächste Zigarette. Diese enthalten sowohl eine Batterie als auch Reste der gerauchten Mischung als Chemie und Nikotin. Auf allen ist der Zeichen einer durchgestrichenen Mülltonne aufgedruckt, d. h. diese dürfen nicht im Restmüll entsorgt werden, sondern müssen über Stellen die z.B. leere Batterien sammeln dem Sondermüll übergeben werden. Eine Auflistung für Schwabach gibt es am Ende des Textes.

 

Daher finden wir es besonders schlimm, wenn wir diese E-Zigarettenreste auch bei unseren Sammelaktionen finden. Erstaunlicherweise sind diese Fundorte zumindest bis jetzt nicht einfach der Gehweg, die Straße oder unter einem öffentlichen Mülleimer. Also den Plätzen wo wir haufenweise Kippen auflesen. Nein, die E-Zigarettenreste werden in Rasen oder mit anderem Grün bewachsenen Flächen entsorgt und dort nur schwer zu finden.

Warum ist das so, habe ich mich gefragt. Vielleicht möchte die Personen den eigenen weggeworfenen Müll nicht mehr sehen? Oder ein schlechtes Gewissen, denn prinzipiell ist das Wegwerfen von Müll verboten.

Also das Rauchen Zigaretten, auch von E-Zigaretten und alle anderen die es schon gibt oder in der Zukunft geben wird ist NICHT das Problem. Das Problem ist der richtige Umgang mit den Resten. Diese Reste belasten die Natur sehr stark und es werden Gifte ins Oberflächenwasser sowie auf lange Sicht ins Grundwasser eingebracht, die Wasser und Boden sehr belasten, da sie in der Nahrungskette landen. Und am Ende dieser Kette stehen wir. Nikotin als ungebetener Inhaltsstoff in Lebensmitteln? Das will wahrschlich niemand.

Unsere Bitte an alle Rauchenden: Bitte korrekt entsorgen. Danke.

Sammelstellen in Schwabach